SubsurfaceViewer by INSIGHT

all geological data at your command

Downloads

SubsurfaceViewer® Reader 6.0 für Windows 32-bit-Version.

Kostenloser Download von SubsurfaceViewer. Um SubsurfaceViewer Reader für Windows zu installieren, müssen Sie nur auf das heruntergeladene Setup-Programm doppelklicken.

Download

SubsurfaceViewer® Reader 6.0 Windows 64-bit

Kostenloser Download von SubsurfaceViewer Reader 6.0 für Windows 64-bit-Version. Um SubsurfacViewer Reader für Windows zu installieren, müssen Sie nur auf das heruntergeladene Setup-Programm doppelklicken.

Download

SubsurfaceViewer® Reader 6.0 Mac OS X

Kostenloser Download von SubsurfaceViewer 6.0 für Mac OS X. Damit das Programm auf dem Mac läuft, entpacken sie die heruntergeladene ZIP-Datei und doppelklicken sie auf die SubsurfaceViewer_6.jar -Datei.

Download

Demo-Datensatz für SubsurfaceViewer® Reader

Demo-Datensatz: Installieren Sie SubsurfaceViewer® Reader, starten Sie das Programm und laden Sie dann diese Demo-Datensatz-Projektdatei: DemoProject_SSV_6.SVP . Rufen Sie dazu 'Datei/Projekt oeffnen' aus dem Hauptmenü auf.

Download

Publizierungs-Anfrage

Wenn Sie Ihr SubsurfaceViewer Projekt veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter support@subsurfaceViewer.com.
 
Wir melden uns umgehend und erklären Ihnen das weitere Vorgehen.
 
 
 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Systemvoraussetzungen gibt es für SubsurfaceViewer? 
 
Ihr Computer sollte eine gute Grafik-Karte haben und ein OpenGL, Version 2.1 und höher. SubsurfaceViewer läuft auf Windows XP, Vista, 7 und  8 und Mac OS X. Die Software gibt es für 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme. 
 
Brauche ich eine spezielle Java-Runtime mit SubsurfaceViewer? 
 
Für die Windows-Betriebssysteme sind die Java-Runtime sowie alle benötigten Erweiterungen im Setup-Programm enthalten. Diese Java-Runtime wird nur für SubsurfaceViewer benutzt. Bei Mac OS.X muss Java 6 vorher installiert werden. Sie können Java 6 für OS X Lion 10.7 und OS X Mountain Lion, Version 10.8 und höher hier herunterladen. Für ältere OS X-Versionen ist Java 6 standardmäßig vorinstalliert. 
 
Was mache ich, wenn ich ein technisches Problem habe, was nicht in den FAQs behandelt wird?
 
Wenn Sie eine SubsurfaceViewer-Forschungs-Lizenz oder einen gültigen Wartungsvertrag haben, kontaktieren Sie uns einfach über das Kontakt-Formular auf dieser Internet-Seite oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Der Name Ihrer Organisation oder die Vertragsnummer sollte enthalten sein. Wir werden uns dann umgehend Ihres Problems annehmen. Auch wenn Sie den kostenlosen SubsurfaceViewer Reader haben, können Sie uns Ihre Frage mailen und wir werden dann so schnell wie möglich antworten.
 
Wird SubsurfaceViewer MX meine GSI3D-Dateien laden können? 
 
Ja. Projekt-Dateien, die mit INSIGHTs  GSI3D generiert wurden, können ohne Verluste von SubsurfaceViewer geladen werden. Hierzu gibt es die folgenden Ausnahmen: Wenn Sie BGS-Dateien der GSI3D-Version 2011 laden, gehen ein paar Informationen verloren. Projekt-Dateien, die Falten enthalten, werden nicht unterstützt. BGS's Störungs-Handling wird nicht unterstützt.
 
Wie funktioniert die Lizenz-Aktivierung bei SubsurfaceViewer XL?
 
Auf zwei verschiedene Arten und Weisen: Wenn Sie eine Forschungs-Lizenz benutzen, bekommen Sie einen Aktivierungs-Schlüssel, der auf dem User-ID basiert, der wiederum von dem individuellen Computer abhängt, den Sie einsetzen. Unbeschränkt nutzbare Lizenzen werden mit einem USB-Dongle  (Hardware-Stecker zur Authentifizierung) ausgeliefert. Dieser Dongle ermöglicht, dass Sie das Programm auf verschiedenen Computern benutzen können.
 
Einige Objekte lassen sich nicht im 3D-Fenster anzeigen. Was kann ich da machen? 
 
Überprüfen Sie zunächst, ob es für Ihren Computer ein Treiber-Update gibt. Einige Onboard-Grafikkarten unterstützen OpenGL 2.1 nicht richtig. Sollte das Treiber-Update das Problem nicht lösen, kontaktieren Sie uns.
 
Nach dem Anschalten/Ausschalten der Vollbildansicht des 3D-Fensters sieht der Bildschirm merkwürdig aus. Wie ist das Problem zu lösen?
 
Manchmal wird die Grafik nach dem An-/oder Ausschalten des 3D-Vollbildschirms nicht richtig initialisiert. Verändern Sie die Größe des 3D-Fensters oder positionieren Sie es neu (s. Menü-Option 'Windows'), dann wird die 3D-Grafik richtig initialisiert. 
 
Wie kann ich das 3D-Vollbildschirm-Fenster ausschalten? 
 
Drücken Sie einfach die ESC-Taste.
 
Unterstützt SubsurfaceViewer die Stereo-Funktion auch in 3D?
 
Ja. Es gibt dazu verschiedene Möglichkeiten. Wenn Ihre Grafik-Karte aktives Stereo unterstützt, wie  es z.B. die NVIDIA-Quadro-Karten tun, können Sie diese Option über den Einstellungen-Dialog des Programms einschalten. Sie können sich die 3D-Grafiken auch mit Rot-Cyan-Brillen – die es überall zu kaufen gibt - als Anaglyphen anschauen. Wenn Ihr Bildschirm oder 3D-Fernsehapparat Side-by-Side -Stereo  und/oder Top-Bottom-Stereo unterstützt, können Sie dies hier an- und abschalten.
 
Wie finde ich heraus, welche Grafikkarte und welche OpenGL-Version auf meinem Computer installiert ist?
 
Nachdem Sie SubsurfaceViewer gestartet haben, schalten Sie das Info-Fenster an (s. Menü-Option 'Fenster'). Dort finden sie diese Informationen.
 
Welche Formate werden bei 3D-Videos im 3D-Fenster unterstützt?
 
SubsurfaceViewer unterstützt nur Video-Format MOV. Dieses garantiert beste Qualität. Wenn Sie andere Formate benötigen, können Sie MOV-Videos mit einem beliebigen Konvertierungsprogramm in andere Formate konvertieren – zum Beispiel mit dem VLC-Media Player. 
 
Brauche ich zwei Bildschirme, wenn ich das 3D-Fenster Full-Screen haben möchte? 
 
Nein. Die Vollbildansicht ist auch verfügbar, wenn Sie nur einen Bildschirm haben. Es ist aber viel komfortabler, zwei Bildschirme zu haben, denn so können Sie parallel zum 3D-Bildschirm auch die 2D-Informationen sehen und immer alle Eigenschaften kontrollieren.
 
Brauche ich eine *.SVP-Datei, wenn ich mein Untergrund-Modell publizieren möchte?  
 
Ja. Die *.SVP-Datei enthält alle Ressourcen eines mit SubsurfaceViewer erstellten Projekts und Modells. Daher benötigen Sie diese Datei immer, wenn sie ein Projekt veröffentlichen möchten. 
 

Links

Einige mit SubsurfaceViewer® / GSI3D® realisierte Projekte
Mit SubsurfaceViewer®  (oder der Ursprungsversion GSI3D®) realisierte Projektbeispiele
 
Das landesweite TNO Untergrundmodell der Niederlande, veröffentlicht mit SubsurfaceViewer: 1. GeoTOP (VOXEL-model 100 x 100 x 0.5 m)  
2. NL3D (VOXEL-model 250 x 250 x 1 m) 3. DGM and REGIS II (Schichten-basierte Modelle).
 
Artikel: GEOMODELLING GEOLOGICAL SURVEY OF THE NETHERLANDS       
 
Vortrag:“ Visualization and dissemination of 3D geological property models of the Netherlands
 
Geologisches 3D-Modell von Flandern veröffentlicht / lesbar mit SubsurfaceViewer Reader. Sie können das Modell hier herunterladen.
 
Artikel in ' Flanders Today 'vom  22.11.13:  'Flanders’  underground landscape comes to the surface'  - Zu SubsurfaceViewer: "Zum ersten Mal macht ein neues geologisches Modell diese gesamte Untergrund-Landschaft in 3D sichtbar.....'.
 
 Dreidimensionales Geologisches Modellieren des McHenry County, Illinois, USA. Das Modell wurde mit GSI3D erstellt.
 
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Ein Beispiel aus der Urban-Geologie, erstellt mit GSI3D und SubsurfaceViewer MX.
 
Der Britische Geologische Dienst (BGS) setzt GSI3D schon seit 2002 für die geologische 3D-Modellierung ein. Die SubsurfaceViewer MX / GSI3D-Methode zur Erstellung von vernetzten Profilschnitten hat der BGS in seiner hauseigene Entwicklung Groundhog Desktop adaptiert (ohne die 3D-Visualisierung) und mit Ergänzungen für gestörte Lagerungsverhältnisse  versehen. Groundhog Desktop (Version 1.0 Beta) kann kostenlos von der Website des BGS bezogen werden. Groundhog Desktop besitzt eine Exportmöglichkeit von korrelierten Profilschnitten in das SubsurfaceViewer / GSI3D Format.
 
Eine kurze Beschreibung von GSI3D und SubsurfaceViewer wie auch weitere Links zu der  Modellierungs-Methode finden Sie in hier bei Wikipedia.